Suche

Vatican News
Der Deutsche Frère Alois Löser leitet die Ökumenische Gemeinschaft von Taizé Der Deutsche Frère Alois Löser leitet die Ökumenische Gemeinschaft von Taizé 

Papst Franziskus: „Den Aussortierten nahe sein“

Papst Franziskus hat an die Teilnehmer des Taizé-Jugendtreffens geschrieben, das von Freitag an bis zum 1. Januar in der spanischen Hauptstadt Madrid stattfindet.

In dem Text, der vom vatikanischen Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin unterzeichnet ist, bittet Franziskus die jungen Leute, „der verwundeten Menschheit nahe zu sein“, vor allem allen Menschen, die „aussortiert, zurückgewiesen, ausgeschlossen“ würden oder die „klein und arm“ seien.

Das 41. Europäische Taizé-Jugendtreffen findet in Madrid statt

Es ist das 41. Jugendtreffen, das die ökumenische Brüdergemeinschaft immer zum Jahreswechsel in einer europäischen Stadt ausrichtet. 15.000 junge Leute haben sich zu dem Treffen in Madrid angemeldet. Sie werden von 170 Pfarreien betreut und in mehreren tausend Familien untergebracht. Mit der Tradition der Europäischen Jugendtreffen hatte Taizé-Gründer Frère Roger Schütz Ende der siebziger Jahre begonnen.

“ Nicht den Geschmack an der Begegnung verlieren ”

Franziskus ruft die jungen Leute auch noch dazu auf, „die Tür ihres Herzens für den Herrn und sein Wort zu öffnen“. Ihm liege eine „Kultur der Begegnung“ am Herzen, wo der eine den anderen „im Respekt vor allen Unterschieden“ aufnehme. Sie sollten doch niemals „den Geschmack am Begegnen, an der Freundschaft, am gemeinsamen Träumen, am zusammen Vorangehen verlieren“.

Auch der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. und der Generalsekretär des Weltkirchenrates Olav Fykse-Tveit haben wieder Grußbotschaften zum Europäischen Jugendtreffen von Taizé verfasst. Eine weitere Botschaft stammt von UNO-Generalsekretär António Guterres.

(vatican news – sk)
 

27 Dezember 2018, 14:30