Beta Version

Cerca

Vatican News
Besprechung mit dem Papst Besprechung mit dem Papst  (ANSA)

Missbrauch: Franziskus bestellt alle Bischofskonferenz-Vorsitzenden ein

Im Zug der weltweiten Missbrauchskrise in der katholischen Kirche bittet Papst Franziskus sämtliche Bischofskonferenz-Vorsitzenden 2019 zu einem Treffen in den Vatikan. Das teilte der vatikanische Pressesaal am Mittwoch mit.

Der Papst greife damit eine Empfehlung seines K9-Kardinalsrates auf. Dieser hatte bis zu diesem Mittwoch neuerlich im Vatikan getagt und dabei mit Franziskus auch über die Missbrauchskrise gesprochen.

Das Treffen der Bischofskonferenz-Vorsitzenden zum Kinderschutz werde von 21. bis 24. Februar 2019 im Vatikan stattfinden, hieß es weiter.

Eine Beratung im Vatikan mit den Vorsitzenden aller Bischofskonferenzen zum Thema Missbrauch ist ein Novum. In den vergangenen Wochen war verschiedentlich die Anregung laut geworden, die für Oktober angesetzte vatikanische Bischofssynode über Jugendliche kurzfristig abzusagen und stattdessen eine neue über Kinderschutz anzusetzen. Weltweit gibt es rund 80 nationale Bischofskonferenzen, darüber hinaus rund ein Dutzend übernationaler Zusammenschlüsse mehrerer Bischofskonferenzen wie etwa COMECE und CELAM.

An diesem Donnerstag empfängt Franziskus in der Missbrauchskrise bereits die Spitzen der US-amerikanischen Bischofskonferenz. 

(vatican news – gs)

 

12 September 2018, 13:40