Suche

Vatican News
Autor Rolf Hochhuth verstorben Autor Rolf Hochhuth verstorben 

D: Dramatiker Rolf Hochhuth verstorben

Der deutsche Autor Rolf Hochhuth ist tot. Er starb am Mittwoch im Alter von 89 Jahren in Berlin. Mit seinem ersten Bühnendrama „Der Stellvertreter" über den Papst zur Zeit des Holocaust wurde der 32-jährige Hochhuth auch international bekannt.

Das Stück erlebte seine Uraufführung 1963 in Berlin. Es zitiert historische Dokumente und bindet sie in eine fiktive Handlung ein. Damit löste „Der Stellvertreter" eine bis heute anhaltende öffentliche Debatte über die Haltung des Vatikans zum millionenfachen Mord an den Juden durch die Nationalsozialisten aus und beflügelte darüber hinaus die historische Forschung zu diesem Punkt. 

Hochhuth setzte sich auch in späteren Werken mehrfach mit der Hitler-Diktatur auseinander, die er als 1931 Geborener im Kindesalter erlebt hatte. Zudem bezog der Schriftsteller immer wieder entschieden zu gesellschaftspolitischen Themen Stellung, erfuhr aber auch Kritik für teils überzogene Auftritte.

Geboren wurde Hochhuth am 1. April 1931 im hessischen Eschwege als Sohn eines Schuhfabrikanten. Er galt als wichtiger Vertreter des sogenannten dokumentarischen Theaters, das in den 1960-er Jahren enstand.

(diverse – gs)

14 Mai 2020, 13:14