Suche

Vatican News
Erstkommunikanten Erstkommunikanten  (AFP or licensors)

D: Erstkommunion an Christi Himmelfahrt unter strengen Auflagen

In den meisten Gemeinden im deutschen Sprachraum wurden die Erstkommunionfeiern wegen der Corona-Pandemie verschoben. Die Kirchengemeinde Sankt Martin in Bonn feiert jetzt an Christi Himmelfahrt unter strengen Auflagen. Schwester Carmen hat die Kinder vorbereitet.

Schwester Carmen ist für die Erstkommunionvorbereitung in der Kirchengemeinde Sankt Martin in Bonn zuständig. Sie sagte dem Kölner Domradio, dass sich die Gemeinde bemüht habe, „die Auflagen, die uns in den Gottesdiensten und auch im Alltag auferlegt sind, entsprechend einzuhalten“. Dennoch bemühen sie sich, dass es ein frohes Fest werde.

„Die Unwägbarkeiten und die Ungewissheit waren groß. Wir haben aber schon im Vorfeld gesagt, wir setzen uns mal erst den 30. April als Termin und warten ab, was dann wird. Wir hatten die Erstkommunion von vornherein für den 21.5., für das Fest Christi Himmelfahrt, geplant.“

Die Unsicherheit der Corona-Krise

Bei Kindern sei die Unsicherheit der Corona-Krise „nicht so schwerwiegend wie bei den Erwachsenen“, sagt die Ordensfrau. Sie hätten die Vorbereitung über die Zoom-Videokonferenz gemacht. So hätten sie nichts ausfallen lassen.

„Das war für die Kinder auf der einen Seite auch ein großes Erlebnis. Sie haben sich gefreut, dass sie sich weiter sehen und sich auf eine ganz andere Art und Weise als Gruppe treffen konnten. Das war schon eine Herausforderung, sowohl für mich, vielleicht weniger für die Kinder. Aber es war ein gutes Erlebnis.“

Es sei der Gemeindeverantwortlichen ein großes Anliegen, langfristig mit Familien, Eltern und Kindern, die Gemeinde neu mit Leben zu erfüllen. Und die Erstkommunion sei ein erster Schritt, „wo die Kinder auch mit größerem Verständnis in die Kirche hineinwachsen“.

(domradio - mg)

21 Mai 2020, 11:14