Cerca

Vatican News
Der tschechische Denker Tomas Halik Der tschechische Denker Tomas Halik 

Radio-Akademie: Glauben und zweifeln – Gespräch mit Tomas Halik (3)

„Die Kirche der ersten Jahrhunderte war eine ganz pluralistische Kirche. Wir brauchen mehr Arten und Weisen, Christ zu sein, statt ein einziges Modell durchzusetzen.“

Stefan von Kempis – Vatikanstadt

Das sagt Tomas Halik, einer der meistgelesenen geistlichen Autoren unserer Zeit, in der letzten Folge der „Radio-Akademie“ von Radio Vatikan.

„Die Leute sagen: Die Tschechische Republik ist ein atheistisches Land – aber es gibt so viele suchende Leute. Wir müssen eine neue Sprache entdecken! Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich so viele Jahre als Untergrundpriester in einem Zivilberuf war; ich kenne die Sprache der Menschen außerhalb der Kirche. Wir können eine Predigt nicht einfach monologisch gestalten, wir müssen zuerst die Fragen der Leute hören – und dann zusammen die richtigen Antworten finden… Antworten ohne Frage sind tot.“

Hier können Sie einen Teil des Interviews mit Prof. Halik hören.

Beten in Frageform

Halik ist Priester, Philosoph und Soziologe. „Für meine Theologie ist der Schrei Jesu am Kreuz sehr wichtig: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Das ist eine Frage, und das ist ein Gebet. Nicht nur der Schrei eines Verzweifelten. Vielleicht müssten viele unserer Gebete Frageform haben, und viele unserer Fragen die Form von Gebeten?“

Bestellen Sie unsere CD!

Die drei Folgen der neuen Radio-Akademie werden den Monat Mai hindurch jeweils sonntags von Radio Vatikan ausgestrahlt. Sie können die komplette Reihe auch gerne als CD bei uns bestellen; eine Mail an cd@vaticannews.de genügt. Gegen einen Unkostenbeitrag schicken wir Ihnen die CD gerne nach Hause.

(vatican news)
 

09 Mai 2019, 15:12