Suche

Vatican News
Köln: Gründungsort des neuen "ÖFT"  Köln: Gründungsort des neuen "ÖFT"  

Deutschland: Ökumenisches Institut für Friedenstheologie

19 evangelische und katholische Theologinnen und Theologen haben am 12. Januar in Köln ein neues Institut gegründet. Dieses sei im Raum der Volkskirchen die erste Forschungseinrichtung, die sich auf friedenstheologische Fragen spezialisiert habe, so die Gründer.

Der im Internationalen Versöhnungsbund und im „Forum Friedensethik Baden“ aktive Elsässer Religionspädagoge Theodor Ziegler erläuterte: „In mehreren evangelischen Landeskirchen und in der katholischen Kirche wird derzeit verstärkt über das Thema Frieden nachgedacht. Man erkennt zunehmend, dass bei internationalen Konflikten nicht das Militär, sondern nur gewaltfreie Mittel nachhaltig zu Sicherheit und Frieden führen. Mit unserem Institut wollen wir diese friedensethischen Prozesse theologisch unterstützen und begleiten.“

Noch gesucht: Fester Sitz

Das Institut, das noch keinen festen Sitz hat, versteht sich nach Absicht der Gründer als „Vernetzungsstelle friedenstheologischer Projekte“. Geplant seien Seminare, Veröffentlichungen und Stellungnahmen. Es gehe um friedenstheologische Fragestellungen und Forschungsprojekte im weitesten Sinn. Dabei wollen die Initiatoren „klassisch-theologische Grundfragen in Hinsicht auf Theorie und Praxis der Gewaltfreiheit neu denken und artikulieren“ und „aktive Gewaltfreiheit in die kirchliche und wissenschaftlich-theologische Debatte“ einbringen. Zudem suche man den kontinuierlichen Austausch mit kirchlichen Gruppen, die sich für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung engagierten.

(kna - ck)

15 Januar 2019, 12:02