Cerca

Vatican News
Vorbereitungen auf das Weltjugendtreffen in Panama Vorbereitungen auf das Weltjugendtreffen in Panama 

Deutschland: Über 2.300 Jugendliche beim Weltjugendtag dabei

Die Vorbereitungen auf den Weltjugendtag in Panama sehen die Organisatoren auf gutem Wege. Etwa 200.000 Pilger haben sich bereits angemeldet, davon die meisten aus Lateinamerika. Auch etliche Deutsche werden dabei sein.

Mario Galgano und Rebecca Lo Bello – Vatikanstadt

Pfarrer Dirk Bingener ist Bundespräses des Bundes der deutschen katholischen Jugendlichen (BDKJ) und freut sich auf den Weltjugendtag in Panama, der vom 22. bis 27. Januar stattfindet. Im Gespräch mit Vatican News erläutert er, wer aus Deutschland nach Panama reisen wird.

 2.300 junge deutsche Pilger begleitet Pfarrer Bingener: „Das übertrifft unsere Erwartungen“, so der Bundespräses des BDKJ, schließliche finde der Weltjugendtag nicht während der Schulferienzeit statt.

Das Großereignis zu dem auch Papst Franziskus erwartet wird, ist erstmalig in Mittelamerika. Vor den eigentlichen Haupttagen des Welttreffens in Panama-Stadt verbringen viele Teilnehmer einige „Tage der Begegnung“ in Gastfamilien in Diözesen in ganz Panama sowie im Nachbarland Costa Rica. Von diesen Begegnungen erhofft sich Pfarrer Bingener sehr viel.

Zum Nachhören

Auch Deutsche sollten dabei sein, weil...

Es sei wichtig, dass auch deutsche Jugendliche zum Weltjugendtag pilgern. Die Bedeutung einer solchen Veranstaltung sieht der Bundespräses des Jugendverbandes vor allem auch im Hinblick auf die Jugendsynode 2018. „Der Weltjugendtag in Panama stellt diesbezüglich den ersten Praxistest dar“, so  Bingener.

Was die jungen Teilnehmer in Panama erleben und sehen werden, seien auch die sozialen Probleme des Landes: Die Hauptstadt mit ihren Wolkenkratzern und dem großen Kanalhafen vermittele ein Bild von Reichtum und wirtschaftlichem Erfolg. Dennoch lebe ein großer Teil der rund 3,6 Millionen Einwohner in Armut. „Der Weltjugendtag bietet auch die Möglichkeit über den eigenen Tellerrand hinweg zu schauen“, sagt Pfarrer Bingener.

Sich für Gerechtigkeit einsetzen

„Teilt das, was ihr habt und setzt euch für Gerechtigkeit ein.“ Diese Botschaft wollen die über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Bistum Trier mit auf den Weltjugendtag nach Panama nehmen. Mit diesen Worten hatte sich Weihbischof Jörg Michael Peters, der die Gruppe begleitet,  an die Jugendlichen in seinem Bistum gewandt. 

Es handele sich nicht einfach um einen Urlaub, betont Weihbischof Peters. „Es wird auch darum gehen, dass wir intensiv den Glauben unter Gleichaltrigen vertiefen“, so Peters. Was er den Teilnehmern in Panama wünscht, sei „gute Gemeinschaft“ zu erleben, so der Trierer Weihbischof.

(vatican news)

12 Januar 2019, 13:44