Suche

Vatican News
Leuchtet ab Sonntag auch wieder in der Schweiz: Das Friedenslicht Leuchtet ab Sonntag auch wieder in der Schweiz: Das Friedenslicht 

Schweiz: Friedenslicht aus Bethlehem erwartet

Am Sonntagabend wird zeitgleich in den vier Städten Basel, Luzern, Freiburg und Zürich die Flamme aus der Geburtsstadt Jesu ankommen, teilte der Verein Friedenslicht mit. Träger sollen das Licht in der ganzen Eidgenossenschaft verteilen.

Über 200 lokale Stützpunkte in der Schweiz beteiligen sich in diesem Jahr mit eigenen kreativen Feiern zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag. Der internationale nichtkommerzielle Weihnachtsbrauch soll Menschen jeden Alters, Gesunde, Kranke und Behinderte, sowie Menschen jeder Hautfarbe, Religion und Kultur zusammenbringen und so alle Grenzen überwinden, schreiben die Organisatoren.

Breite Trägerschaft


Der Weihnachtsbrauch wird seit 1993 vom Verein Friedenslicht Schweiz organisiert und getragen von Vereinen, Schulen, Pfadfindern, von Jungwacht und Blauring, von evangelisch-reformierten und katholischen Gemeinden, aber auch von Kommunen, Krankenhäusern und vielen Privatpersonen.

Das Patronat übernimmt auch dieses Jahr die Stiftung „Denk an mich. Ferien und Freizeit für Behinderte“, die sich dafür einsetzt, dass auch Menschen mit Behinderung Urlaub machen können. Mit den Spenden, die im Zusammenhang mit dem Friedenslicht eingehen, wird ein Projekt der Stiftung unterstützt.

Das Friedenslicht aus Bethlehem wird in über 30 Ländern in Europa und Übersee verteilt.

(kath.ch – ck)
 

16 Dezember 2018, 14:39