Beta Version

Cerca

Vatican News
Buchmesse Frankfurt Buchmesse Frankfurt  (AFP or licensors)

D: Vatikan-Verlag mit Stand auf der Frankfurter Buchmesse vertreten

Vom 10. bis zum 15. Oktober nimmt der Vatikan-Verlag wieder an der internationalen Frankfurter Buchmesse teil. Gemeinsam mit dem Verlag der Vatikanischen Museen wurde am Mittwoch der Ausstellungsstand eröffnet.

Laut Angaben des Verlages sind alle Veröffentlichungen des Jahres 2018 auf der Messe zu sehen – auch die, die noch bis Ende des Jahres erscheinen werden. Unter den Ausstellungsstücken seien auch die in diesem Jahr vom Verlag publizierten Werke: „Glaube an den Dialog“, „Inspirationen“, „Unsere Zeit“ und „Licht des Wortes“. Auch der mittlerweile XI. Band von Morgenpredigten des Papstes sowie Zitatsammlungen von Stellungnahmen des Papstes zu brennenden Fragen der Zeit wie beispielsweise die Aufnahme von Migranten und Flüchtlingen werde auf der Messe präsentiert.

Erstmals tritt der Vatikanverlag auf der Buchmesse mit seinem neuen Logo auf.

Der Stand steht unter dem Motto „Kommunizieren“. Ziel sei es, so die Organisatoren, Begegnungen und Beziehungen zu fördern - nicht nur durch persönlichen Austausch mit den Autoren über ihre Bücher, sondern auch zwischen den anwesenden Besuchern. Aus diesem Grund sei der Stand so konzipiert, dass er den Dialog und die Begegnung zwischen den Menschen fördere. Dafür seien Lesesessel mitgebracht und Trennwände bewusst weggelassen worden, hieß es weiter.

Entworfen wurde der Ausstellungsraum von den Architekten Sabina Antonini, Alessandra Coppa und Andrea Lancellotti. Am Stand sind die beiden Verlage des Vatikans, die Libreria Editrice Vaticana und Edizioni Musei Vaticani vertreten. Außerdem hat auch der Verlag der US-Bischofskonferenz (USCBBB) einen Platz im Ausstellungsraum gefunden.

(pm – ros)

11 Oktober 2018, 13:28