Suche

Vatican News
De Duif in Prinsengrach, Amsterdam De Duif in Prinsengrach, Amsterdam 

Niederlande: „Leitlinien“ für die diözesane Phase der Synode

Die niederländische Bischofskonferenz hat den Diözesen die Leitlinien für die lokalen Etappen der Weltsynode übermittelt. „Diese Leitlinien sollen ein Ausgangspunkt für die Diskussionen sein, die jede Diözese über die Themen der Synode organisieren wird“, heißt es auf der Website der Bischöfe.

In allen sieben niederländischen Diözesen werde die Vorbereitung der Synode mit einer Eucharistiefeier am Sonntag, den 17. Oktober, beginnen. Danach beginnt die Phase der Überlegungen und Diskussionen. Von den zehn Themen, die das Sekretariat der Synode für die Vorbereitungsphase aufgelistet hat, hat die Bischofskonferenz der Niederlande drei ausgewählt: „Feiern“, „Mitverantwortung für die Mission“ und „Dialog in der Kirche und in der Gesellschaft“. „Die Wahl wurde zum Teil von der Sorge der niederländischen Bischöfe um die Verwundbarkeit der Kirche und des Christentums in unserem Land und in der westlichen Gesellschaft inspiriert“, heißt es in der Mitteilung der Bischöfe, „und von der Hoffnung, dass Christentum und Kirche in unseren Regionen eine Zukunft haben können“.

Die drei ausgewählten Worte fassen auch die allgemeinen Themen - communio, participatio und missio - zusammen, die im Titel der Synode genannt werden. Jede Diözese wird diese Themen auf der Grundlage der vom Sekretariat der Synode erarbeiteten Fragestellungen unter Einbeziehung von Bewegungen, Verbänden, Komitees, Gruppen, Einzelpersonen nach ihrer Wahl erörtern; es können aber auch eines oder mehrere der anderen Schlüsselthemen behandelt werden, wenn sie dies wünschen. Jede Diözese erstellt ein Dokument, das von der niederländischen Bischofskonferenz zu einem nationalen Dokument zusammengefasst und an das Sekretariat der Synode in Rom gesandt wird.

(agensir - mg)

13 Oktober 2021, 16:43