Suche

Vatican News
In einem Wahllokal In einem Wahllokal   (ANSA)

Sambia: Kirche ruft Laien zu Wahlbeteiligung auf

Der sambische Nationale Rat für die katholischen Laien (ZNCCL) hat zur Teilnahme an den Vorwahlen aufgerufen, die den Wahlen im August vorausgehen. Es gehe um die Stärkung der Demokratie in Sambia, so der katholische Pastoralkoordinator, Pater Cornelius Chibamba.

„Als katholische Kirche sind wir auf die Laien angewiesen, um unser Licht im demokratischen Prozess zu sein. Wir fordern daher alle unsere Laienmitglieder auf, ein Teil des gesamten Prozesses zu sein, der bis zu den Wahlen stattfindet", so Pater Chibamba bei einer Veranstaltung unter dem Titel „Stärkung der Demokratie in Sambia" vom 14. Juli. Viele Menschen im Land verstünden den gesamten demokratischen Prozess nicht und wüssten nicht, was sie tun sollen und wie sie sich auf die Wahlen vorbereiten sollten, erklärte der Kirchenmann. Er verwies in diesem Zusammenhang darauf,  sich als Wähler zu registrieren und mahnte zu „staatsbürgerlicher Erziehung".

„Über den gesamten demokratischen Prozess aufklären“

Die Laien im Land sollten die Bevölkerung und Politik unterstützen: „Es ist Ihre Verantwortung als Mitglieder der Laiengesellschaft, Ihre Zeit, Energie und Ressourcen zu nutzen, um sicherzustellen, dass benachteiligte Menschen ihr demokratisches Recht ausüben können." Es sei Aufgabe der Kirche, die Menschen über den gesamten demokratischen Prozess aufzuklären, damit sie fundierte Entscheidungen treffen könnten, „basierend auf dem, was sie aus dem gesamten Prozess und ihrem Verständnis der verschiedenen Kandidaten, die sich für Wahlämter vorgestellt haben, gelernt haben."

Katholiken kandidieren

Pater Chibamba bestätigte bei der Veranstaltung, dass auch Mitglieder des sambischen Nationalen Rats für die katholischen Laien (ZNCCL) unter den Kandidaten für politische Ämter sind: „Dadurch werden sie sicherstellen, dass die Kirche, als Heilmittel gegen die Übel in der Gesellschaft, in der politischen Führung gut vertreten ist."

Der sambische Kleriker betonte zudem, dass beim Wahlprozess Gerechtigkeit und Fairness wichtig sind: Jeder müsse die gleiche Chance haben,  sich „frei und fair am Prozess zu beteiligen."

Die allgemeinen Wahlen im südafrikanischen Sambia sind für den 12. August angesetzt.

(aci africa – sst)

 

19 Juli 2021, 12:24