Suche

Vatican News
Flüchtlinge aus Mali in einem Camp in Burkina Faso Flüchtlinge aus Mali in einem Camp in Burkina Faso  (AFP or licensors)

Mali: Entführte Franziskanerin offenbar noch am Leben

Die entführte Ordensfrau Gloria Narváez Argoti ist offenbar noch am Leben. Das päpstliche Hilfswerk „Kirche in Not“ berichtet von einem Lebenszeichen der aus Kolumbien stammenden Franziskanerin.

Narváez Argoti ist vor über vier Jahren im Süden von Mali, wo sie in einer Pfarrei arbeitete, von einer bewaffneten Gruppe entführt worden. 2017 tauchte ein Video auf, auf dem sie zusammen mit anderen Geiseln zu sehen ist. Das neue Lebenszeichen ist ein handschriftlicher Text vom 3. Februar 2021, den das Rote Kreuz dem Bruder der Entführten zukommen ließ.

In dem 11-Zeilen-Text schreibt 57-Jährige, sie sei „vier Jahre gefangen“ gewesen und befinde sich mittlerweile in der Hand einer „neuen Entführer-Gruppe“. Das Kürzel der Gruppe, das sie angibt, deutet auf islamische Dschihadisten hin. Sie hoffe, so schreibt die Ordensfrau weiter, „dass Gott mir helfen wird, wieder freizukommen“.

(acs – sk)
 

08 Juli 2021, 12:00