Suche

Vatican News
Patienten in einer Covid-19 Notklinik in Peru Patienten in einer Covid-19 Notklinik in Peru  (AFP or licensors)

Peru: Bischof von Huari stirbt an Covid-19

Bischof Ivo Baldi Gaburri war am Freitagnachmittag gestorben, teilte die peruanische Kirche mit. Sein Tod erfülle die Gläubigen mit „großer Trauer, aber mit der Hoffnung auf Auferstehung." Bischof Gaburri war demnach der erste aktive Bischof, der in dem Land einer Covid-19 Erkrankung erlag.

Die peruanische Bischofskonferenz forderte die Gemeindemitglieder auf, für die ewige Ruhe von Bischof Baldi Gaburri zu beten und dafür, dass „unser Herr Jesus Christus seiner Familie und den Gemeindemitgliedern der Diözese Huari in dieser sehr schwierigen Zeit Kraft geben möge", hieß es in der Erklärung. Die Trauerfeier für den Bischof sollte per Facebook gestreamt werden, um möglichst vielen Gläubigen eine Teilnahme zu ermöglichen. 

Zur Person

Ivo Baldi Gaburri wurde am 27. März 1947 in Italien geboren. Im Priesterseminar von Assisi studierte er Philosophie und Theologie; 1971 wurde er zum Priester geweiht. 1975 kam er nach Peru und ließ sich in der Provinz Huari nieder; dort war er als Pfarrer und später auch rektor eines Priesterseminars tätig. Papst Johannes Paul II. ernannte den italienischen Geistlichen am 14.12.1999 zum Bischof von Huaraz. Papst Benedikt XVI. ernannte Bischof Gaburri dann 2008 zum Bischof von Huari.

(vatican news - sst)  

12 Juni 2021, 10:21