Suche

Vatican News
Gedenken an die Todesopfer der Attentate von 2019 in Colombo Gedenken an die Todesopfer der Attentate von 2019 in Colombo  (AFP or licensors)

Sri Lanka: Kardinal droht mit Internationalem Gerichtshof

Kardinal Malcolm Ranjith von Colombo stellt seine Forderung, die Terroranschläge vom Ostersonntag 2019 aufzuklären, immer drängender.

„Wenn die vom Präsidenten eingesetzte Kommission und die Regierung den Opfern der Anschläge nicht endlich Gerechtigkeit widerfahren lassen, werde ich mich an den Internationalen Strafgerichtshof wenden.“ Das sagte der Erzbischof von Colombo in einer Erklärung von diesem Freitag.

Ranjith verlangt vor allem Einsicht in den Schlussbericht der vom Präsidenten eingesetzten Kommission, die die Anschläge untersucht hat. Ihm geht es darum, die Hintermänner des blutigen Geschehens zu benennen. Der 472-Seiten-Bericht wurde dem Staatspräsidenten am 1. Februar übergeben; er ist noch vertraulich.

Bei Anschlägen auf drei Kirchen und drei Luxushotels kamen an Ostern 2019 mindestens 279 Menschen ums Leben; etwa 500 Menschen wurden verletzt. Die Täter gehörten zu einer islamistischen Gruppe namens „Thowheed Jamath“.

(vatican news – sk)

Kardinal Ranjith
Kardinal Ranjith
12 Februar 2021, 13:22