Suche

Vatican News
Menschen auf der Flucht aus Lahore Menschen auf der Flucht aus Lahore  (AFP or licensors)

Pakistan: Christen fliehen nach Drohungen aus Lahore

Hunderte pakistanische christliche Familien sind aus einem Stadtteil von Lahore geflohen, nachdem ein Mob von Muslimen ihnen gedroht hatte, ihre Häuser in Brand zu setzen. Die Vertreibung habe sich vor gut einer Woche ereignet, berichtete eine internationale christliche Solidaritätsgruppe.

Der Mob bedrohte die Christen in Charar bei Lahore, nachdem ein örtlicher Pastor eine Botschaft in den sozialen Medien veröffentlicht hatte, die Muslime verärgert haben soll. Das berichtete „International Christian Concern“ (ICC) mit Sitz in Washington.

„Pastor Raja Waris veröffentlichte am 22. Dezember einen Beitrag auf Facebook, von dem die Muslime behaupten, er verletze ihre religiösen Gefühle“, sagte Saleem Khokhar, ein vertriebener Christ aus Charar, gegenüber der Solidaritätsgruppe. „Der Pastor hat sich für den Beitrag entschuldigt, und die Angelegenheit wurde am nächsten Tag geklärt.“ Dennoch seien die Angriffe weitergegangen.

Laut der ICC-Pressemitteilung aus der vergangenen Woche wurde keine Anklage wegen Blasphemie gegen Pastor Waris erhoben. Allerdings seien der Pastor und seine Familie untergetaucht, nachdem lokale Extremisten sie bedroht hatten.

(ucan – mg)

02 Januar 2021, 12:15