Suche

Vatican News
Von Marseille aus stach die Ocean Viking wieder in See Von Marseille aus stach die Ocean Viking wieder in See  (AFP or licensors)

Italien: Rettungsschiff wieder im Einsatz auf dem Mittelmeer

Nach fünfmonatiger Festsetzung durch italienische Behörden ist das Rettungsschiff „Ocean Viking“ zu einem neuen Einsatz im zentralen Mittelmeer aufgebrochen. Der umgebaute Versorger verließ am Montag den Hafen Marseille, wie die europäische Betreiberorganisation SOS Mediterranee in Berlin mitteilte.

In Südfrankreich hatten die 22 Mitglieder der Rettungscrew und des medizinischen Teams eine zehntägige Quarantäne absolviert und eine Einweisung in Corona-Schutzmaßnahmen erhalten.

Das Schiff war im Juli auf Sizilien festgesetzt worden - wie SOS Mediterranee angab aufgrund neuer Auslegungen der Sicherheitsanforderungen. Am 21. Dezember wurde es wieder freigegeben.

Einziges ziviles Rettungsschiff

Eine Sprecherin der Hilfsorganisation erklärte, derzeit sei kein anderes ziviles Rettungsschiff im zentralen Mittelmeer im Einsatz. Im vergangenen Jahr seien allein bei den bekannten Schiffbrüchen mindestens 779 Frauen, Männer und Kinder gestorben oder verschollen. Laut SOS Mediterranee wurden 2020 sechs zivile Rettungsschiffe am Ausfahren gehindert; dies habe ein „tödliches Vakuum“ hinterlassen.

(kap - cs)

11 Januar 2021, 13:39