Suche

Vatican News
Eine politische Kundgebung in Burkina Faso im letzten November Eine politische Kundgebung in Burkina Faso im letzten November  (AFP or licensors)

Burkina Faso: Priester vermisst

Von einem katholischen Priester im Bistum Banfora fehlt seit Dienstag jede Spur; nur sein Auto, mit dem er unterwegs in die Hauptstadt der Provinz war, wurde gefunden. Die Behörden halten eine Entführung des Pfarrers für möglich.

Immer wieder kommt es in Burkina Faso zu Entführungen und Gewalt. Im März 2019 wurde in der Provinz Soum ein katholischer Priester entführt; im August letzten Jahres töteten Geiselnehmer einen Imam. Mehrere Terrorgruppen und kriminelle Banden sind im Land aktiv, Anschläge von Dschihadisten haben seit 2015 stark zugenommen. Der Staat hat in weiten Teilen des Landes die Kontrolle verloren.

Staat hat in weiten Teilen des Landes Kontrolle verloren

Burkina Faso werde vom Terrorismus verwüstet, der ständig Todesopfer fordere, während aus der Sahelzone, aber auch aus anderen Gebieten des Landes Tausende von Menschen verjagt, verfolgt, ihres Eigentums beraubt und gezwungen würden, anderswo Zuflucht zu suchen. Das schrieb die katholische Bischofskonferenz im November letzten Jahres.

„Die Geschichte unseres Landes ist aber die eines Volkes, das es immer verstanden hat, kulturelle, ethnische oder religiöse Unterschiede zu einer Quelle des Reichtums und zu einem Beispiel des Zusammenhalts zu machen.“

(vatican news – sk)
 

21 Januar 2021, 11:02