Suche

Vatican News
Polizisten löschen ein Feuer an einer Straße in Nigeria im Jahr 2019 Polizisten löschen ein Feuer an einer Straße in Nigeria im Jahr 2019 

Südafrika: Bischöfe verurteilen Angriffe auf Gütertransporter

Die Bischöfe des Landes haben eine Anschlagsserie gegen Gütertransporter mit ausländerfeindlichen Motiven verurteilt. „Wir rufen die Regierungsbehörden auf, herauszufinden, wer hinter den Übergriffen steckt, und sicherzustellen, dass die Täter zur Rechenschaft gezogen werden", so die katholische Friedens- und Gerechtigkeitskommission am Montag in Pretoria.

Die Geistlichen mahnten, auf angekündigte Racheschläge zu verzichten. Ein „Krieg" in der Transportindustrie brächte „weiteren Schaden für eine regionale Wirtschaft, die bereits tief in Schwierigkeiten steckt".

In den vergangenen Tagen wurden mindestens 84 LKW in Brand gesteckt, wie südafrikanische Medien berichten. Ein Fahrer starb an seinen Verletzungen. Während 25 Verdächtige festgenommen wurden, erwäge die Regierung laut Südafrikas Polizeiminister Bheki Cele, die Armee zu entsenden, um die Gewalt in den Griff zu kriegen.

„Angesichts der schlimmen Wirtschaftslage ist jetzt keine Zeit für Wirtschaftssabotage und einen blinden Vorstoß von Gruppeninteressen", so Südafrikas Bischöfe. Sie appellierten an die Beteiligten, zum „Wohl der Nation" zu handeln. Beobachter gehen von ausländerfeindlichen Motiven aus, da es sich bei den Opfern in erster Linie um Fahrer aus Nachbarstaaten handelt.

(kap/kna - sst)

01 Dezember 2020, 14:24