Suche

Vatican News
Erzbischof Luigi Ventura Erzbischof Luigi Ventura  (AFP or licensors)

Frankreich: Ehemaliger Nuntius zu acht Monaten Haft verurteilt

Der ehemalige Nuntius in Paris, der von mehreren Männern der sexuellen Nötigung beschuldigt wurde, hatte stets seine Unschuld erklärt. Erzbischof Ventura hatte auf seine diplomatische Immunität verzichtet, um mit der französischen Justiz zusammenzuarbeiten.

Der 76-jährige Erzbischof Luigi Ventura, von 2009 bis 2019 Apostolischer Nuntius in Frankreich, wurde am Mittwoch vom Pariser Strafgericht wegen sexueller Übergriffe auf mehrere Männer zu acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Darüber hinaus muss er 13.000 Euro an die Opfer und 9.000 Euro an Prozesskosten zahlen.

Der ehemalige Nuntius hatte die gegen ihn vorgebrachten Vorwürfe stets bestritten. Der Heilige Stuhl hatte die Immunität widerrufen, dank der er nach dem Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen vom 18. April 1961 nicht vor Gericht gestellt hätte werden können. Mit dieser Geste wollte Erzbischof Ventura seine Bereitschaft zur vollumfänglichen und freiwilligen Zusammenarbeit mit den französischen Justizbehörden zum Ausdruck bringen.

(vatican news - cs)

16 Dezember 2020, 18:44