Suche

Vatican News
Erzbischof Kaigama von Abuja, Nigeria Erzbischof Kaigama von Abuja, Nigeria 

Nigeria: Abujas Erzbischof besorgt wegen Jugendprotest

Abujas Erzbischof Igantius Kaigama nennt die anhaltenden Proteste in Nigeria eine „Stechmücke“: Damit meint er, dass sie die Meinungsführer im Land aufrütteln sollten. Die Jugendlichen im Land seien wütend, frustriert und demoralisiert; sie forderten dringend gute Regierungsführung, betonte der 62-Jährige auf seiner Facebook-Seite.

In der Hafenmetropole Lagos haben in der Nacht zu Dienstag Soldaten auf Demonstranten geschossen. Eine offizielle Opferzahl gab es bislang noch nicht. Beobachter sprechen von 12 Toten und rund 50 Verletzten. Michelle Bachelet, Hochkommissarin der Vereinten Nationen für Menschenrechte, verurteilte das Vorgefallene scharf und forderte dazu auf, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Auch der Ökmenische Rat der Kirchen (ÖRK) verurteilte in einer Stellungnahme die durch Sicherheitskräfte verübte Gewalt gegen die Demonstranten scharf.  

In ganz Nigeria protestieren seit zwei Wochen vor allem junge Menschen gegen die Polizei-Sonderheit gegen Raubüberfälle (SARS), der Erpressungen, Folter und Verschleppungen vorgeworfen werden. Daran hat auch die Ankündigung von Präsident Muhammadu Buhari, eine Reform der Sondereinheit in Angriff zu nehmen, nichts geändert.

(kap - mg)

22 Oktober 2020, 11:28