Suche

Vatican News
Lernen mit Maske oder vor dem Computer: In Indonesien immerhin für Uni-Studenten möglich, wenn auch wohl kaum für alle Lernen mit Maske oder vor dem Computer: In Indonesien immerhin für Uni-Studenten möglich, wenn auch wohl kaum für alle  (AFP or licensors)

Indonesien: Universitäten schließen erneut wegen Corona

Angesichts einer zweiten Welle des Covid-19-Virus in Asien müssen auch katholische Universitäten in Indonesien erneut schließen. Die Pandemie bringt weltweit große Einschränkungen im Bildungssektor mit sich. Viele asiatische Länder kämpfen mit einer neuen Ansteckungswelle.


Auch in Indonesien haben die Bildungseinrichtungen angesichts der Pandemie auf Online-Unterricht umgestellt. „Das Unterrichten ist anstrengender, aber wir machen Fortschritte und tun unser Bestes. Der gesamte Unterricht auf unserem Campus findet jetzt online statt. Wir passen uns dieser neuen Situation an“, erzählte Pater Baskara Wardaya von der Sanata-Dharma-Universität in Zentraljava gegenüber dem Fides-Dienst.

Die im Mai 2019 gegründete erste katholische Universität auf der indonesischen Insel Flores muss angesichts des neuen Corona-Virus ebenfalls wieder schließen. Nach einem Corona-Fall unter den Studenten kam auch hier das Präventionsprotokoll zur Anwendung und es wurde auf Online-Unterricht umgestellt. Flores ist mit einer großen Bevölkerungsmehrheit von Katholiken christlich geprägt.

Ernste Lage

Mit über 250.000 bestätigten Covid-19-Fällen und über 10.000 Todesopfern ist die Lage im Vielvölkerstaat Indonesien nach wie vor ernst. In der Hauptstadt Jakarta gab es einen erneuten Lockdown. Präsident Joko Widodo warb in seiner virtuell gehaltenen Rede vor den Vereinten Nationen für globale Zusammenarbeit im Kampf gegen die Pandemie.

(fides – pr)
 

24 September 2020, 12:48