Suche

Vatican News
In Ecuador werden neue Gräber für Opfer des Coronavirus vorbereitet In Ecuador werden neue Gräber für Opfer des Coronavirus vorbereitet  (AFP or licensors)

Ecuador: Indigene rufen Gesundheitsnotstand aus

Indigene in Ecuador haben angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie den Gesundheits-Notstand ausgerufen. Laut Medienberichten forderten die Ureinwohner die Regierung von Präsident Lenin Moreno auf, das Gebiet Sapara unter Quarantäne zu stellen, um weitere Infektionen mit dem Covid-19-Virus zu vermeiden.

Zudem müssten Hilfsmaterial geliefert und medizinisches Personal entsandt werden, heißt es in einer Erklärung des Volkes der Sapara.

Die Sapara leben in der Provinz Pastaza im ecuadorianischen Amazonas. Dort wurden zuletzt 20 Infektionen festgestellt. In der vergangenen Woche hatten Einheiten des Gesundheitsministeriums Tests in mehreren indigenen Gemeinden entlang des Flusses Conambo durchgeführt. In Ecuador haben die Behörden bislang über 76.000 Infektionen und rund 5.300 Tote gezählt.

(kap - cs)

22 Juli 2020, 11:43