Suche

Vatican News
Weihbischof Cristian Dumitru Crisan Weihbischof Cristian Dumitru Crisan 

Rumänien: Jüngster Bischof der Welt geweiht

Der 38-jährige rumänische Weihbischof Cristian Crisan ist ab sofort der jüngste Bischof der katholischen Weltkirche. Der Weihbischof der griechisch-katholischen Erzeparchie Fagaras und Alba Julia wurde am Sonntag in der Kathedrale im transilvanischen Blaj geweiht, wie der Pressedienst der Stiftung „Pro Oriente“ am Dienstag mitteilte.

Der am 11. Oktober 1981 in Reghin geborene Crisan war im Januar dieses Jahres von der Synode der mit Rom unierten griechisch-katholischen Kirche Rumäniens gewählt und von Papst Franziskus bestätigt worden. Er war zuvor Apostolischer Visitator für die rumänischen griechisch-katholischen Gläubigen in Westeuropa.

Die Weihe des neuen Bischofs nahm Großerzbischof-Kardinal Lucian Muresan vor. Zusammen mit Crisan wurde auch der 49-jährige Calin Ioan Bot zum Bischof geweiht. Er ist neuer Weihbischof in der Diözese Lugoj.

Studien in Rom und Paris

Cristian Dumitru Crian studierte von 2000 bis 2003 Philosophie und katholische Theologie in Blaj, bevor er zur Fortsetzung seines Studiums nach Rom entsandt wurde. Dort absolvierte er am Päpstlichen Orientalischen Institut ein von der vatikanischen Ostkirchenkongregation organisiertes Vorbereitungsjahr. 2007 schloss Crian sein Studium am Ateneo di Sant'Anselmo ab. 2008 wurde er in Bukarest zum katholischen Priester des byzantinischen Ritus geweiht.

2012 wurde Crian an der Päpstlichen Lateranuniversität im Fach Kanonisches Recht promoviert. Im selben Jahr wurde er Pfarrer von Saint-Grégoire in Paris und Rektor der rumänischen griechisch-katholischen Mission in Frankreich. Ab 2013 war er auch am Pariser Kirchengericht tätig. 2016/17 studierte er an der erziehungswissenschaftlichen Fakultät des Institut Catholique in Paris und an der Sorbonne. Am 9. April 2018 ernannte ihn der Papst zum Apostolischen Visitator für die in Westeuropa lebenden rumänischen griechisch-katholischen Gläubigen. Seit Oktober 2018 war Crian auch Koordinator der Pastoral für die rumänischen griechisch-katholischen Gläubigen in Italien, wo viele Arbeitsmigranten aus Rumänien leben.

(kap - mg)

23 Juni 2020, 10:53