Suche

Vatican News
Gedenken an George Floyd Gedenken an George Floyd  (AFP or licensors)

Kanada: Bischöfe verurteilen Polizeigewalt gegen George Floyd

Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in Polizeigewalt „ist zutiefst beunruhigend und völlig inakzeptabel“. Mit diesen Worten hat die kanadische Bischofskonferenz (CCCB) die Ereignisse vom 25. Mai im US-amerikanischen Minnesota verurteilt.

„Die völlige Missachtung seiner Menschenrechte und seiner Würde hat zu Recht zahlreiche beunruhigende Fragen über die anhaltende Präsenz von Rassismus und Diskriminierung in unseren Gesellschaften aufgeworfen“, merken sie an. Auch stelle sich durch den Vorfall die Frage, „wie Frieden und eine gute Regierung zerstörerische Gewalt vermeiden können“.

Rassismus im Widerspruch zum Evangelium

Ausgrenzung, Rassismus und Gewalt stünden im Widerspruch zum Evangelium Jesu Christi, unterstreichen die kanadischen Bischöfe. Gemeinsam mit dem Papst beklagten alle Oberhirten und katholischen Gläubigen des Landes die Opfer und Leidenden an diesen Verhaltensweisen: „In Gemeinschaft und Solidarität mit dem Heiligen Vater und den katholischen Bischöfen der Vereinigten Staaten laden wir alle Kanadierinnen und Kanadier ein, für all jene zu beten, die infolge der Sünde des Rassismus ihr Leben verloren haben, und sich für Versöhnung und Heilung sowie für Frieden und Gerechtigkeit in unserem Land und in der ganzen Welt einzusetzen.“

(cccb/vatican news - pr)

 

09 Juni 2020, 10:40