Suche

Vatican News
Wird die Grabeskirche in Jerusalem weiter offen bleiben? Wird die Grabeskirche in Jerusalem weiter offen bleiben?  

Heiliges Land: Grabeskirche soll offen bleiben – Ostern ungewiss

Der Leiter des Lateinischen Patriarchats in Jerusalem, Erzbischof Pierbattista Pizzaballa, will auch angesichts der Corona-Pandemie die Grabeskirche in Jerusalem offen halten. Wie die Osterfeierlichkeiten ablaufen könnten? Noch unklar.

„Bisher sind die Anweisungen der zivilen Autoritäten noch ziemlich vage, und sie ändern sich auch sehr oft. Daher wissen wir noch nicht, was wir tun sollen. Ganz sicher werden die Feierlichkeiten reduziert werden, aber wir können nicht alles komplett absagen“, sagte Pizzaballa der Agentur acistampa (Mittwoch) dazu, wie die Kirche im Heiligen Land auf die Corona-Pandemie reagieren will.

„Wir warten jetzt noch einige Tage die Entwicklungen ab und dann entscheiden wir – sowohl was die Grabeskirche angeht, als auch Ostern.“

Schließung der Grabeskirche „keine Option"

Eine Schließung der Grabeskirche sei auch angesichts der Corona-Epidemie „keine Option", so der Leiters des Lateinischen Patriarchats in Jerusalem: „Die Grabeskirche ist sehr groß, vielleicht können wir zwei oder drei voneinander getrennte Gruppen mit maximal zehn Personen schaffen", sagte der Italiener laut einem auf der Patriarchatswebseite veröffentlichten Beitrag.

(acistampa/kna – sst) 

19 März 2020, 11:56