Suche

Vatican News
Patriarch Bechara Boutros Rai Patriarch Bechara Boutros Rai 

Libanon: Maronitischer Patriarch gegen Trump-Plan

Der von US-Präsident Donald Trump vorgestellte Plan für die Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts sei in Wirklichkeit ein „Zeichen von Hass, Krieg und Unterdrückung“.

Dies betonte der maronitische Kardinal-Patriarch Bechara Boutros Rai am Donnerstagabend am Rande des „Rosenkranzes für den Frieden“, der seit letzten Oktober jeweils um 17 Uhr in der Kirche des maronitischen Patriarchalsitzes in Bkerke stattfindet. Der Plan Trumps drohe das Heilige Land, in dem Jesus Christus geboren wurde, „zu zerstören“, sagte der maronitische Kardinal-Patriarch laut der Stiftung „Pro Oriente“.

Rai lud zum intensivierten Gebet für das Heilige Land ein, „wo sich der Plan der Erlösung erfüllt hat, wo die Kirche gegründet und von wo aus das Heilige Evangelium der ganzen Welt verkündet wurde“. Im Heiligen Land "koexistieren Juden, Christen und Muslime, wie Gott es gewollt hat", stellte der maronitische Patriarch fest. Dieses Land könne eine politische Entscheidung wie die von Trump verkündete „nicht ertragen“. Der Kardinal-Patriarch formulierte die Bitte, Gott möge den Völkern neue, mögliche Leiden ersparen, die „durch diesen, vom US-Präsidenten gewünschten Plan“ verursacht werden. Es könne keinen Frieden geben, „so lange Ungerechtigkeit und Arroganz vorherrschen“.

(kap - mg)

01 Februar 2020, 11:37