Suche

Vatican News
Biodiversität (Archivfoto) Biodiversität (Archivfoto)  (AFP or licensors)

„Laudato tree“: Ein Projekt der irischen Bischöfe

Bäume pflanzen und Artenvielfalt fördern: Mit ihrem ökologischen und missionarischen Spendenprojekt „Laudato tree“ setzen sich die irischen Bischöfe im Missionsmonat Oktober für die Biodiversität in Irland und Afrika ein.

Instrument zur Bewusstseinsbildung

Erzbischof Eamon Martin, Vorsitzender der Irischen Bischofskonferenz, lancierte das Projekt zu Beginn des Außerordentlichen Monats der Weltmission. „Laudato tree", dessen Titel sich an die Umweltenzyklika „Laudato si" des Papstes anlehnt, solle ein Instrument zur Bewusstseinsbildung sein und aus Glaubenssicht aufklären „über die Auswirkungen des Klimawandels auf die ärmsten Menschen der Welt“. Dies sagte Martin laut dem Nachrichtendienst Sir bei einer Messe im irischen Maynooth. Das Projekt wolle zur „verantwortungsvollen Einfachheit des Lebens und zur ökologischen Umkehr einladen“ - in Solidarität mit den schwächsten Menschen der Welt.

Die Eröffnungsmesse der Irischen Bischofskonferenz war gleichzeitig der Start in den vom Papst Franziskus ausgerufenen Monat der Weltmission.

(sir – tg)

 

02 Oktober 2019, 12:01