Suche

Vatican News
Gebet in Islamabad für die Opfer des Christchurch-Attentats Gebet in Islamabad für die Opfer des Christchurch-Attentats 

Pakistan: Fasten gegen den Terrorismus

In Rawalpindi versammeln sich hunderte Menschen zum Gebet für den Frieden und die Opfer von Terrorismus. Landesweit kommen Menschen zum Gebet zusammen: Muslime, Christen und Hindus.

„Wir sind aufgerufen, Frieden in die Welt zu bringen und im Kampf gegen den Terrorismus […] unseren Beitrag zu leisten. Wir verurteilen jeden Angriff auf religiöse Minderheiten, wie jene in Pakistan und Neuseeland“. Das sagte Joseph Arshad, Bischof von Rawalpindi-Islamabad und Präsident der pakistanischen Bischofskonferenz, bei einem Friedensgebet am 23. März in der Kathedrale von Rawalpindi zu hunderten von Gläubigen, Priestern und Ordensleuten. Er rief zum Gebet für die Opfer und ihre Familien auf, auch durch das Fasten: „Seien wir in dieser Fastenzeit wachsam und fasten wir gegen jede Form des Terrorismus“.

Gemeinsam gegen den Terror

In ganz Pakistan haben Muslime, Christen und Hindus in den letzten Wochen zahlreiche Märsche und andere Veranstaltungen organisiert, um gegen den Terrorismus zu demonstrieren. Vielfach fanden auch gemeinsame Gebete der Angehörigen verschiedener Religionen statt.

(fides – ap)

 

26 März 2019, 14:52