Cerca

Vatican News
Rom: Die Kirche San Giuseppe dei Falegnami Rom: Die Kirche San Giuseppe dei Falegnami  (ANSA)

Josefskirche in Rom: Wiedereröffnung am 19. März

Pünktlich zum Josefsfest wird die Kirche „San Giuseppe dei Falegnami“ mit einem Wortgottesdienst wiedereröffnet. Es handelt sich um die zweite außergewöhnliche Wiedereröffnung nach dem teilweisen Einsturz des Daches im August letzten Jahres.

Am Dienstag, den 19. März, kann die Kirche zu Füßen des Kapitols wieder besucht werden. Die Wiedereröffnung fällt mit dem Fest des heiligen Josef zusammen, dem dieses Gotteshaus geweiht ist: Kardinal Francesco Coccopalmerio, emeritierter Präsident des Päpstlichen Rates für die Gesetzestexte, wird in seiner Titelkirche um 18 Uhr den Wortgottesdienst leiten. Dabei wird es auch einen besonderen Segen für alle Väter geben: am 19. März wird in Italien der Vatertag gefeiert. In Italien war der Josefstag übrigens bis zur Abschaffung 1977 gesetzlicher Feiertag.

Wie Pierluigi Stolfi, Direktor des Kultgebäudeamts der Diözese Rom erklärt, erfolge die Wiedereröffnung am Tag nach der Freigabe des von der Justizbehörde noch untersuchten Deckenteils. Nach Freigabe aller Bereiche des Gotteshauses wird das Vikariat in der Lage sein, das Restaurierungsprojekt in Angriff zu nehmen. Die Kirche wird am 19. März von 9 bis 20 Uhr geöffnet sein.

“[ Die Kirche des heiligen Josef liegt den Römern sehr am Herzen ]

Hintergrund

Die Kirche San Giuseppe dei Falegnami(Kirche des heiligen Josef, Schutzpatron der Zimmerleute) wurde über dem Mamertinischen Kerker errichtert. Sie ist seit 2012 Titeldiakonie der römisch-katholischen Kirche. Bereits in der Weihnachtszeit war sie wieder für die Öffentlichkeit geöffnet worden. Am 30. August 2018 war ein Teil des Daches über dem Hauptschiff eingestürzt. Der kunstgeschichtliche Verlust ist eine hölzerne Decke aus der Zeit um 1700. Die römische Staatsanwaltschaft ermittelt wegen krimineller Baumängel, da Dach und Fassade der Kirche erst 2015 restauriert worden waren.

(pm – skr)
 

16 März 2019, 15:43