Cerca

Vatican News
Tränen nach dem Attentat von Nairobi Tränen nach dem Attentat von Nairobi  (ANSA)

Kenia: Papst kondoliert Opfern des Attentats

„Sinnloser Akt der Gewalt“: So nennt Papst Franziskus das Massaker, das Islamisten in einem Hotel in der kenianischen Hauptstadt Nairobi angerichtet haben.

In einem Beileidstelegramm verspricht der Papst sein Gebet für die Opfer. Er sei den Hinterbliebenen und Verletzten nahe, heißt es in dem von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin unterschriebenen Text.

Immer wieder somalische Attentate in Kenia

Wahrscheinlich waren es Terroristen aus dem Nachbarland Somalia, die am Dienstag den Hotelkomplex in einem besseren Viertel von Nairobi überfielen. Sie töteten 14 Menschen. Seit Kenia unter dem Dach der Afrikanischen Union Friedenssoldaten in Somalia stellt, kommt es immer wieder zu somalischer Gewalt in Kenia.

(vatican news – sk)

 

17 Januar 2019, 16:11