Cerca

Vatican News
Der Erzbischof von Westminster, Kardinal Vincent Nichols Der Erzbischof von Westminster, Kardinal Vincent Nichols  (MARCIN MAZUR)

Großbritannien: Kardinal weist Vertuschungsvorwürfe zurück

Kardinal Vincent Nichols (73), Erzbischof von Westminster, hat Vertuschungsvorwürfe im Zusammenhang mit sexuellem Missbrauch durch katholische Kleriker zurückgewiesen.

Bei der Befragung einer unabhängigen staatlichen Untersuchungskommission in London gab Nichols jedoch laut britischen Medienberichten (Donnerstagabend) eigene Fehler zu. Er räumte den Angaben zufolge ein, belastendes Material gegen einen beschuldigten Priester nicht offengelegt zu haben, um eine gütliche Einigung im Rechtsstreit mit einem Opfer nicht zu gefährden. „Dafür entschuldige ich mich“, wird der Kardinal zitiert.

Nichols wird vorgeworfen, in seiner früheren Rolle als Erzbischof von Birmingham (2000 bis 2009) nicht gegen mutmaßliche Missbrauchstäter in seiner Erzdiözese vorgegangen zu sein. In die Vorwürfe involviert ist auch der inzwischen verstorbene Geistliche John Tolkien, Sohn des weltberühmten Bestseller-Autors J.R.R. Tolkien („Der Herr der Ringe“).​

(kna - skr)

14 Dezember 2018, 11:45