Beta Version

Cerca

Vatican News
Auf der Flucht vor Unsicherheit und Arbeitslosigkeit Auf der Flucht vor Unsicherheit und Arbeitslosigkeit  (AFP or licensors)

Honduras: 2.000 Menschen starten Marsch in Richtung USA

In Honduras haben sich am Wochenende erneut Migranten auf einen gemeinsamen Marsch in Richtung Vereinigte Staaten gemacht. Wie lokale Medien berichten, starteten die Honduraner, die aus verschiedenen Städten kommen, in San Pedro Sula.

Unterwegs sei die Karawane von Einheimischen unterstützt worden, die kostenfrei Busse für eine Teilstrecke zur Verfügung gestellt hätten.

Zahl der Einwanderer aus Honduras in USA drastisch gestiegen

Vor kurzem hat US-Vizepräsident Mike Pence Honduras, El Salvador und Guatemala aufgefordert, die Fluchtbewegung in den Norden stärker zu bekämpfen. Nach Angaben der US-Regierung reisten im vergangenen Jahr aus den drei Ländern rund 225.000 Menschen in die USA ein. Während die Migration aus El Salvador zurückgegangen sei, seien die Zahlen aus Honduras um 61 Prozent und aus Guatemala um 75 Prozent gestiegen.

Der honduranische Linkspolitiker Salvador Nasralla, bei den letzten Präsidentschaftswahlen nach offiziellen Angaben knapp unterlegen, machte die Regierungskrise und die Gewalt in Honduras für die neuen Fluchtbewegungen verantwortlich.

(kna – ck)

 

15 Oktober 2018, 10:50