Beta Version

Cerca

Vatican News
So ein Jugendtreffen findet nicht alle Tage statt So ein Jugendtreffen findet nicht alle Tage statt 

„Habt keine Angst“: Großes Glaubensfest auf der Arabischen Halbinsel

Rund 1.200 Teilnehmer werden zu einem zweitägigen katholischen Jugendtreffen in den Vereinigten Arabischen Emiraten erwartet. Damit stellt die am Freitag beginnende Begegnung die bislang größte derartige Zusammenkunft dar. Auch er selbst sei von der großen Resonanz auf die Initiative überrascht worden, sagte der Apostolische Vikar für Südarabien, der Schweizer Bischof Paul Hinder, im Gespräch mit Vatican News.
Zum Nachhören

 

„Dieses Jugendtreffen der Arabischen Halbinsel findet statt im Emirat Ras Al Khaimah in unserer Pfarrei des heiligen Antonius von Padua, in der wir ein großes Zentrum haben und relativ leicht über 1000 Jugendliche empfangen können. Das Thema ist ,Fürchte dich nicht‘“, erläutert Bischof Hinder.

Neben Besuchern aus den Emiraten, Oman, Kuwait, Bahrain und Jordanien werden auch junge Katholiken aus Saudi-Arabien teilnehmen. Vorträge, Workshops und gemeinsame Feiern sind geplant, unter anderem wird über das Leben als christliche Migranten in der mehrheitlich islamischen Gesellschaft diskutiert, aber auch über die Glaubensweitergabe.

Die Jugendlichen sollen erleben, dass sie nicht allein sind

„Es geht darum, Jugendliche in ihrem Glauben zu bestärken und ihnen die Möglichkeit zu geben, zusammen zu feiern und zu erfahren, dass sie nicht allein sind, trotz des oft etwas schwierigen Umfeldes in den Ländern der Arabischen Halbinsel, religiös gesehen, gesellschaftlich gesehen und auch politisch gesehen. Uns geht es darum, dass wir als Bischöfe mit diesen Jugendlichen auf dem Weg sind und ihnen sagen, wir sind mit euch, fürchtet euch nicht, denn es ist einer da, der größer ist als wir alle: der Herr, der euch die Gnade gibt, in dieser Situation auch das Richtige zu tun. Wir wollen, dass die Jugendlichen in diesem Glauben bestärkt werden und sich auch gegenseitig bestärken, und ich hoffe, dass es ein schönes Fest wird mit diesen etwa 1.200 jungen Leuten.“

Schon das dritte Treffen junger Katholiken in Arabien

Die zweitägige Begegnung finde aus Rücksicht auf den arbeitsfreien Tag in der Region am Freitag statt, bereits am Samstag müssten viele Teilnehmer wieder an ihrem Arbeitsplatz sein, so Hinder. Er wirft damit ein Schlaglicht auf die Lebensumstände der Arabischen Halbinsel, auf der die Katholiken nur eine verschwindend geringe Minderheit stellen. Dass das Glaubensfest nun auch mit dem Schlussteil der Jugendsynode zusammenfalle, sei Zufall, aber, wie er finde, eine „gute Fügung“.

Es ist bereits das dritte Regionaltreffen junger Katholiken in Arabien. Entsprechende Begegnungen fanden 2009 in Dubai und 2012 in Abu Dhabi statt.

(vatican news - cs)

24 Oktober 2018, 11:18