Beta Version

Cerca

Vatican News
Eine Demonstration gegen den Bischof von Jalandhar am 12. September Eine Demonstration gegen den Bischof von Jalandhar am 12. September  (AFP or licensors)

Indien: Bischof lässt Amt ruhen

Wegen eines Vergewaltigungsvorwurfs lässt der Bischof von Jalandha in Indien sein Amt ruhen. Bischof Franco Mulakkal sei für Mittwoch zu einer polizeilichen Anhörung vorgeladen, berichtet die „Times of India“ von diesem Samstag.

Er bleibe aber bis auf weiteres Bischof von Jalandha. Die Amtsgeschäfte habe er an seinen Generalvikar Mathew Kokkandam übertragen.

Proteste von Ordensfrauen

 

Eine Ordensfrau wirft dem Bischof vor, sie zwischen 2014 und 2016 wiederholt vergewaltigt zu haben. Sie hatte sich nach Frustration über die örtliche Polizei und Kirche in einem langen Brief an den Vatikan gewandt. Fünf Ordensfrauen hatten zuvor vergeblich vor dem Obersten Gerichtshof im Bundesstaat Kerala protestiert und die Verhaftung des Bischofs gefordert.

Mehrere Schwestern demonstrierten am vergangenen Wochenende auf einem Platz in der Großstadt Kochi. Mulakkal selbst verwies in einer Erklärung auf „Widersprüche“ in den gegen ihn erhobenen Vorwürfen.

(kna – sk)
 

15 September 2018, 12:52