Beta Version

Cerca

Vatican News
Kinder mit Wasserkanistern in Indien Kinder mit Wasserkanistern in Indien  (AFP or licensors)

Unicef zur „Wasserwoche“: Viele Schulen ohne sauberes Wasser

600 Millionen Kindern weltweit steht in der Schule keine sanitäre Grundversorgung zur Verfügung. Diese Information veröffentlichte das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, Unicef, anlässlich der Weltwasserwoche vom 26. bis 31. August. Das Thema der Aktionswoche lautet in diesem Jahr „Sicheres Wasser und sanitäre Einrichtungen in Schulen“.

Dem Bericht zufolge hatten im Jahr 2016 Millionen von Kindern keine grundlegende Trinkwasserversorgung in der Schule. So fehlt es zum Beispiel an Toiletten und Möglichkeiten zum Händewaschen. In Zentral- und Südasien waren es nur zwei Drittel der Schulen, in Subsahara-Afrika und Ozeanien sogar nur weniger als die Hälfte.

„Wenn Kinder Zugang zu sauberem Wasser, Toiletten und Seife haben, um sich in der Schule die Hände zu waschen, haben sie ein besseres Umfeld, um zu lernen und ihr Potenzial voll auszuschöpfen“, betont Unicef in ihrer Mitteilung.

Gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation WHO startet Unicef an diesem Montg eine globale Studie zum Thema „Trinkwasser, sanitäre Grundversorgung und Hygiene in Schulen: Global Baseline Report 2018“. Darin wird untersucht, welche Fortschritte bisher im Hinblick auf die Entwicklungsziele zu Trink- und Abwasser erreicht wurden.

(vatican news – jm)

27 August 2018, 14:06