Beta Version

Cerca

Vatican News
Graffiti auf der Kathedrale von Santiago de Compostela Graffiti auf der Kathedrale von Santiago de Compostela  (ANSA)

Spanien: Jakobs-Kathedrale beschmiert

Unbekannte haben die Kathedrale der spanischen Weltkulturerbe-Stadt Santiago de Compostela mit Symbolen der Hardrock-Band „Kiss" beschmiert.

Die Polizei veröffentlichte am Dienstag Fotos, die eine mit blauer Farbe verunstaltete Skulptur an einem Eingangsportal des Gotteshauses zeigen. Das Gesicht der Figur wurde im Stil der Schminkmaske eines der „Kiss"-Mitglieder bemalt. Darunter ist - ebenfalls in blauer Farbe - der charakteristische Schriftzug der Band zu lesen.

Bei solchen Taten „sind wir durchaus intolerant"

 

Der Bürgermeister der Jakobsweg-Pilgerstätte, Martino Noriega, reagierte empört auf den Akt des Vandalismus. Seine Stadt sei zwar bekannt für „Toleranz und Weltoffenheit". Doch bei solchen Taten „sind wir durchaus intolerant", so der Lokalpolitiker.

In Santiago ist der Überlieferung nach der Apostel Jakobus der Ältere beigesetzt. Der Pilgerort ist Ziel der europäischen Jakobswege.

(kna – gs)

08 August 2018, 11:43