Beta Version

Cerca

Vatican News
Teilnehmer des Weltfamilientreffens Teilnehmer des Weltfamilientreffens 

Weltfamilientreffen: 26 Diözesen eröffnen Treffen gleichzeitig

Die 26 Diözesen Irlands haben an diesem Dienstag ab 9 Uhr morgens gleichzeitig das Weltfamilientreffen eröffnet. Auf der ganzen Insel läuteten in den Diözesankathedralen die Glocken und alle Kirchen feierten eine besondere liturgische Zeremonie.

An der Eröffnungsfeier nahmen in der jeweiligen Kirche die internationalen Pilger und Familien teil. Das Weltfamilientreffen beginnt an diesem Dienstag mit einem Pastoralkongress, der ab Mittwoch über drei Tage hinweg abgehalten wird. Am Samstag reist auch Papst Franziskus nach Dublin und wird mit den Teilnehmern einen Gottesdienst im Croke Park feiern. Am Sonntag steht er der Abschlussmesse im Phoenix Park in Dublin.

 

Missbrauchsbericht aus den USA überschattet Treffen


Mit der Veröffentlichung des Missbrauchberichts aus dem US-Bundesstaat Pensylvania bekommt die Papstreise nach Dublin noch einmal mehr Gewicht. Diarmuid Martin, der Erzbischof von Dublin, sagte in einer Predigt am Sonntag, der Papst müsse in Irland „offen über unsere Vergangenheit, aber auch über unsere Zukunft sprechen". Es reiche nicht aus, sich nur zu entschuldigen.


Am Montag hatte Papst Franziskus einen Brief an alle Gläubigen weltweit gerichtet. Darin bittet er um Vergebung für das Versagen der Kirche und ruft gleichzeitig dazu auf, dass alle sich engagieren müssen, um „Klerikalismus" und eine „Kultur des Verschweigens" zu beenden.

 

Größtes Weltfamilientreffen

 


Das Weltfamilientreffen ist mit 37.000 Dauerteilnehmern das bisher größte in der Geschichte. Zur Abschlussmesse mit Papst Franziskus in Dublin werden mehr als 500.000 Besucher erwartet.


(sir/kap – bw)

21 August 2018, 10:53