Cerca

Vatican News
Kardinal Leonardo Sandri, Präfekt der Ostkirchenkongregation Kardinal Leonardo Sandri, Präfekt der Ostkirchenkongregation 

Bischöfe der Ostkirchen Europas tagen in Italien

Mit einer feierlichen Messe in der Kathedrale San Nicola di Mira in Lungro wird am Donnerstagnachmittag das alljährliche Treffen der Bischöfe der katholischen orientalischen Kirchen Europas eröffnet. Das meldet der Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) an diesem Donnerstag.

Über 50 Bischöfe der katholischen Ostkirchen nehmen demnach an der darauf folgenden Eröffnungssitzung teil, in deren Rahmen Kardinal Leonardo Sandri, Präfekt der Kongregation für die Orientalischen Kirchen, Kardinal Angelo Bagnasco, Präsident des CCEE, und S.E. Mons. Emil Paul Tscherrig, der Apostolische Nuntius in Italien sprechen.

Am 15. und 16. Juni beschäftigen sich die Teilnehmer mit Überlegungen zur Figur des Bischofs, insbesondere im Hinblick auf bestimmte Aspekte des neuen Eheverfahrens, zur Liturgie und ihrer Erneuerung unter Beibehaltung der Identität der katholischen Ostkirchen. Außerdem sollen die besondere, der ostkatholischen Kirche eigene kulturelle und kirchliche Identität, das besondere intereparchiale Recht und der Beitrag der italo-albanischen Kirche auf dem „Weg der Ökumene” behandelt werden.

Die Arbeiten werden am Sonntag, den 17. Juni, mit der Feier der Göttlichen Liturgie in der Kathedrale des heiligen Nikolas von Myra ihren Abschluss finden.

(pm - cs)

14 Juni 2018, 13:47