Beta Version

Cerca

Vatican News
Orthodoxe Frauen in Aserbaidschan Orthodoxe Frauen in Aserbaidschan  (AFP or licensors)

Interreligiöser Dialog: Die Frau ist der Weg des Friedens

„Die Frau schreit im Namen Gottes, des einzigen Gottes: Legt die Waffen nieder und wählt den Weg des Dialogs.“ Das betont Lia Beltrami vom Netzwerk Frauen des Glaubens für den Frieden.

Frauen des Glaubens für den Frieden (Women of faith for peace) ist ein internationales Netzwerk jüdischer, christlicher und muslimischer Frauen in Führungspositionen aus verschiedenen Konfliktzonen der Welt. Das Friedensprojekt wurde 2009 in Trient von der Regisseurin und Schriftstellerin Lia Beltrami gegründet. 2017 erhielt die Organisation den renommierten Goldenen Löwen von Venedig für den Frieden.

Aktuell veranstalten sie gemeinsam mit dem Päpstlichen Institut für arabische und islamische Studien sowie mit dem Büro der Italienischen Bischofskonferenz für die Ökumene Tagungen in Rom. Beltrami ist von der starken Rolle der Frau überzeugt: „Die Frau ist Mediatorin, sie sorgt, beschützt, erzieht, begleitet. Diese Berufung zum Leben, die in allen Religionen präsent und manchmal noch zu stark unterdrückt ist, muss hervortreten.“
 

13 April 2018, 12:32