Beta Version

Cerca

Vatican News
Dreamer bei einer Demo in Los Angeles am 5. März Dreamer bei einer Demo in Los Angeles am 5. März  (AFP or licensors)

USA: Bischöfe begrüßen neues „Dreamer“-Urteil

Die katholischen Bischöfe haben die Entscheidung eines Bundesgerichts zum Fortbestand des Schutzprogramms für sogenannte Dreamer begrüßt. Ein Richter im District Columbia hat am Dienstag die Aufhebung des Abschiebeschutz-Dekrets DACA durch US-Präsident Donald Trump kassiert.

Dies dürfe den US-Kongress allerdings nicht davon abhalten, „unmittelbar“ eine dauerhafte Lösung für die als Kinder von Einwanderern ohne Papiere ins Land gebrachten „Dreamer“ zu finden, sagte die Direktorin für Migration und Flüchtlingsdienste bei der US-Bischofskonferenz, Ashley Feasley.

Die US-Bischöfe sähen die Angst und die Furcht, die viele „Dreamer“ täglich durchmachen. Am Mittwoch hatte die Bischofskonferenz erneut eine parteiübergreifende Initiative gefordert, um den 800.000 Dreamern eine Zukunftsperspektive zu bieten.

Nach dem Urteil des Bundesgerichts im District of Columbia bleibt das DACA-Programm bis auf weiteres bestehen. Das von US-Präsident Donald Trump erlassene Dekret zur Beendigung des Programms sei rechtswidrig und unbegründet, hieß es in der Urteilsbegründung. Das Urteil ist der dritte juristische Rückschlag für Trump, der das Programm bereits im März auslaufen lassen wollte.

(kna – sk)

27 April 2018, 10:20