Cerca

Vatican News
Papst und katholische Kirche sind gegen Abtreibungen - bei den Demokraten ist man sich da nicht ganz so einig Papst und katholische Kirche sind gegen Abtreibungen - bei den Demokraten ist man sich da nicht ganz so einig  (ANSA)

USA: Demokraten verfolgen keine katholischen Ziele mehr

New Yorks Kardinal Timothy Dolan bemängelt, dass die Partei der Demokraten mittlerweile viele Ziele aus den Augen verloren habe, die Katholiken oft wichtig seien, wie beispielsweise religiöse Erziehung oder den Schutz Ungeborener.

Die vormals katholischen Positionen der Demokratischen Partei hätten laut Kardinal Timothy Dolan, Erzbischof von New York, dazu geführt, dass viele Katholiken über Jahre treue Wähler der Partei waren. Nun aber stimmten viele Ziele der Partei und der Katholiken nicht mehr überein, schrieb er am Freitag im Wall Street Journal.

Insbesondere sprach er dabei von den zivilrechtlich verankerten Rechten der Föten in der Gebärmutter sowie davon, dass die Demokraten Kredite blockiert hätten, die es armen Familien mit geringem Einkommen ermöglicht hätte, ihre Kinder auf katholische oder andere nicht-öffentliche Schulen zu schicken. Die Rechte der Kinder aus armen und Mittelklasse-Familien in katholischen Schulen seien von der Partei missachtet worden. Er habe bereits diverse Enttäuschungen durch Politiker sowohl der Demokraten als auch der Republikaner erlebt, sei nun aber traurig, dass die Demokraten den Katholiken die Tür vor der Nase zuschlügen, so Dolan in dem Artikel.

(Catholic News Service – nv)

26 März 2018, 15:50