Beta Version

Cerca

VaticanNews
Christen stellen in Indien eine Minderheit dar Christen stellen in Indien eine Minderheit dar  (AFP or licensors)

Bischof aus Madhya Pradesh: Die Christen leben wie in der Passion Christi

Christen in Madhya Pradesh seien Kritik, Aggression, Verachtung und Lügen ausgesetzt, ganz wie Jesus, hieß es in der Palmsonntagsmesse, die Bhopals Erzbischof, Leo Cornelio, in der Kirche von Lourdes Mata gefeiert hat.

In seiner Predigt sprach der Erzbischof von Bhopal von der christlichen Mission, aber auch von den vielen Angriffen gegen religiöse Minderheiten in den vergangenen Monaten.

Gegenüber der Nachrichtenagentur AsiaNews erklärte er, er habe während der Predigt zur Palmweihe über das Paradoxon des Lebens gesprochen, also über das Mitleid und den Schmerz, das Leid und die Freude, die Teile unseres Lebenswegs seien. Dieses Paradoxon, so der Bischof weiter, stünde in Verbindung zum österlichen Geheimnis: „Der triumphierende Jesus, der in Jerusalem einzieht und die Menschen, die ihn mit Hosanna-Rufen begrüßen - und nur wenig später sind es dieselben Menschen, die ihn kreuzigen wollen.“

Die Passion Christi spiegele sich in den Lebensumständen der Christen in Zentralindien wider: „In unserer Mission und unserem christlichen Apostolat gehen Kritik und Schikane mit der Wertschätzung unseres medizinischen und pädagogischen Apostolates einher“, sagte Cornelio. Von diesem Paradox des Lebens gäben die Christen in Madhya Pradesh Zeugnis.

Cornelio bezog sich dabei auf die Angriffe gegen Christen, zu denen es in Indien immer wieder kommt.

(asianews – nv)

26 März 2018, 16:25