Beta Version

Cerca

VaticanNews
VATICAN-SAN MARINO-DIPLOMACY-POPE Papst Franziskus  (AFP or licensors)

Papst ernennt neuen Erzbischof für Burundis Hauptstadt

Papst Franziskus hat einen neuen Erzbischof für Burundis Hauptstadt Bujumbura ernannt. Wie der Vatikan am Samstag bekanntgab, nahm Franziskus den altersbedingten Rücktritt von Erzbischof Evariste Ngoyagoye (76) an und ernannte den bisherigen Bischof von Ngozi, Gervais Banshimiyubusa (65), zu seinem Nachfolger.

Ngoyagoye war seit 1997 Bischof und seit 2006 Erzbischof von Bujumbura. Auf ihn war im Mai 2015 im Vorfeld umstrittener Wahlen ein Attentat geplant worden, das rechtzeitig vereitelt werden konnte. Zuvor hatten die katholischen Bischöfe entschieden, dass die Kirche sich aus allen Wahlgremien zurückziehen werde, weil sie nicht für Wahlen bürgen könne, die voller Versäumnisse seien.

Der neue Hauptstadtbischof Evariste Banshimiyubusa wurde 1981 zum Priester geweiht und war seit 2000 zuerst Koadjutor, ab 2002 Bischof von Ngozi im Norden des ostafrikanischen Landes.

Außerdem gab der Vatikan an diesem Samstag die Ernennung eines neuen Nuntius in Kamerun bekannt: diese Aufgabe soll von nun an der bisherige Nuntius in Malawi und Zambia, Erzbischof Julio Morat, übernehmen.

(kap - cs)

24 März 2018, 13:22