Beta Version

Cerca

Vatican News
Folgen der Zerstörung des Regenwaldes im illegalen Goldgräbercamp La Pampa in der Pufferzone zum Nationalpark Bahuaja-Sonene im Südosten Perus Foto Tina Umlauf/Adveniat Folgen der Zerstörung des Regenwaldes im illegalen Goldgräbercamp La Pampa in der Pufferzone zum Nationalpark Bahuaja-Sonene im Südosten Perus Foto Tina Umlauf/Adveniat 

Illegaler Goldabbau in Peru: Missachtung von Mensch und Natur

Kommende Woche wird Papst Franziskus im peruanischen Regenwald direkt mit den Auswirkungen der Umweltzerstörung konfrontiert werden, die er in seiner Enzyklika Laudato si’ anprangert. Schon beim Anflug auf die Dschungelstadt Puerto Maldonado wird er die wüste Einöde sehen, die die Goldschürfer hinterlassen.

Sandra Weiss - Puerto Maldonado

Der Angriff auf die Natur ist auch einer auf die Menschheit. Die dort lebenden Indigenen haben kaum eine Chance, sich gegen die Zerstörung ihres Lebensraums zu wehren. Sandra Weiss vom Lateinamerika-Hilfswerk der deutschen Bischöfe Adveniat war vor Ort und hat mit Betroffenen, aber auch mit Goldschürfern selbst gesprochen. 

(adveniat)

Zum Nachhören

Photogallery

Impressionen aus dem Goldabbaugebiet
11 Januar 2018, 15:42