Beta Version

Cerca

VaticanNews
Hagia Sophia Hagia Sophia  (AFP or licensors)

Türkei: Wieder Islamische Gebete in der Hagia Sophia

In der Hagia Sophia in Istanbul waren erneut islamische Gebete zu hören. Angehörige einer nationalistisch-islamistischen Jugendorganisation stimmten sie am 11. Dezember an, wie die Stiftung „Pro Oriente“ berichtete.

Die Hagia Sophia, die als christliche Kathedrale gebaut und danach zur Moschee umgewidmet wurde, ist heute ein Museum, religiöse Manifestationen sind darin verboten. In den vergangenen zwei Jahren genehmigten tolerierten Behörden allerdings fallweise Abweichungen von dieser Regelung, sodass islamische Gebete zu hören waren. Die Aktion am 11. Dezember richtete sich der Jugendorganisation zufolge gegen den Entscheid von US-Präsident Donald Trump, die US-Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen und damit Israel gegen Palästina auszuspielen.

(pro oriente)

19 Dezember 2017, 10:50