Cerca

Vatican News
Protest gegen den Präsidenten, der nicht von der Macht lassen will: DR Kongo Protest gegen den Präsidenten, der nicht von der Macht lassen will: DR Kongo  (AFP or licensors)

DR Kongo: Kirche ruft zu lautstarkem Protest auf

Die katholische Kirche will Präsident Joseph Kabila mit einer Lärmoffensive zum Rücktritt mahnen. Die Bischofskonferenz rief Geistliche landesweit auf, ab diesen Donnerstag jede Woche um 21.00 Uhr die Kirchenglocken eine Viertelstunde lang zu läuten. Hupen, Trillerpfeifen, Vuvuzelas und Töpfe sollen zusätzlichen Lärm erzeugen.

Kabila weigert sich seit Dezember 2016 abzutreten und Neuwahlen zuzulassen. Anfang November teilte die nationale Wahlkommission mit, dass die Wahlen nun doch erst am 23. Dezember 2018 stattfinden werden. Oppositionspolitiker sehen darin eine Strategie Kabilas, auf Zeit zu spielen. Kabila steht seit fast 17 Jahren an der Spitze des zweitgrößten afrikanischen Flächenstaates. Nach zwei Amtszeiten darf er gemäß der Verfassung nicht mehr als Präsident kandidieren.

(kna)

13 Dezember 2017, 13:00