Cerca

Vatican News
Ein Archivbild der Ankunft von 120 syrischen Flüchtlingen aus dem Libanon in Rom am 27.10.2017 Ein Archivbild der Ankunft von 120 syrischen Flüchtlingen aus dem Libanon in Rom am 27.10.2017 

Italien: Humanitärer Korridor weiter offen

Der humanitäre Korridor aus Krisengebieten nach Italien ist weiter offen: An diesem Donnerstag sind die ersten 25 von insgesamt 500 Flüchtlingen aus äthiopischen Flüchtlingslagern in Rom angekommen.

Die Familien aus Somalia, Eritrea und dem Südsudan seien nach ihrer Ankunft auf mehrere kirchliche Einrichtungen in Rom und der Umgebung verteilt worden, gab die katholische Gemeinschaft Sant'Egidio bekannt. 

Sant'Egidio zählt zu den Vorreitern des Modells eines humanitären Korridors. Im Januar wurde ein Abkommen über humanitäre Korridore mit Italiens Regierung abgeschlossen. Bisher seien 1.000 Syrer aus Flüchtlingslagern im Libanon legal nach Italien gelangt. Zudem sollten weitere 1.000 Syrer und insgesamt 500 Afrikaner, die bisher als Flüchtlinge in Äthiopien leben, nach Italien kommen.

(kap)

02 Dezember 2017, 14:38