Suche

Vatican News
Kardinal Walter Kasper Kardinal Walter Kasper 

Kardinal Kasper: „Frauen werden größere Rolle spielen“

An diesem Sonntag beginnt bei uns eine neue „Radio-Akademie“: Der namhafte Theologe und frühere Ökumene-Verantwortliche des Vatikan, Kardinal Walter Kasper, spricht darin über den Glauben, das Gebet, die Herausforderungen der Kirche.

Stefan von Kempis – Vatikanstadt

In der Kirche der Zukunft werden Frauen „eine größere Rolle spielen“, urteilt der 88-jährige deutsche Kirchenmann in dem langen Interview, das Radio Vatikan in diesem September mit ihm führte. „Das haben wir etwas verschlafen, würde ich schon meinen.“

Zwar habe sich die katholische Kirche in vielen Ländern mit patriarchalischer Kultur für die Würde der Frau und die Gleichberechtigung eingesetzt, so Kasper. „Aber innerkirchlich haben wir das doch sehr verschlafen, und jetzt holt man das ein bisschen im Schnelltrip wieder ein, aber so etwas geht nicht von heute auf morgen.“

„Man kann nicht einfach Hälfte der Menschheit ausschließen“

Für die Kirche sei eine stärkere Rolle der Frau ausgesprochen wichtig: „Man kann nicht einfach die Hälfte der Menschheit da ausschließen! Die Frauen haben da einen großen Beitrag zu leisten; sie sehen vieles anders und packen vieles anders an als wir Männer, und das kann sich dann ergänzen.“ Viele junge Priesteramtskandidaten müssten natürlich erst lernen, mit Frauen „auf Augenhöhe“ umzugehen.

Das Thema Frauenordination, das auch auf dem Synodalen Weg der katholischen Kirche in Deutschland debattiert wird, hält der deutsche Kardinal nicht für „reif“: „Das kann sowieso bloß universalkirchlich entschieden werden, da dürfen wir unsere Situation nicht gleichsetzen mit der in der Weltkirche. Dort ist der Boden überhaupt noch nicht bereitet.“

Priesterin in anglikanischer Kirche - Archivbild
Priesterin in anglikanischer Kirche - Archivbild

„Frauenordination kann nur universalkirchlich entschieden werden“

„Und wenn man das jetzt zu sehr forciert, dann passiert etwas Ähnliches.“

Er habe in seiner Zeit am Vatikan „miterlitten“, als die anglikanische Kirche sich über das Thema Frauenordination zerstritten habe. „Sie ist seither faktisch gespalten.“ Angesichts dieses schweren Zerwürfnisses habe er sich damals gedacht: „Das möchte ich für die katholische Kirche nicht. Und wenn man das jetzt zu sehr forciert, dann passiert etwas Ähnliches.“

Allerdings dürfe man das Thema durchaus weiter diskutieren, „man kann ja die Fragen, die da sind, nicht einfach verbieten“. Der hl. Papst Johannes Paul II. hat 1994 in seinem Apostolischen Schreiben Ordinatio Sacerdotalis erklärt, die Kirche habe keine Vollmacht, Frauen zu Priestern zu weihen. An diese Entscheidung hätten sich alle Gläubigen zu halten.

Zum Nachhören: Kardinal Walter Kasper fordert größere Rolle von Frauen in der Kirche - Radio-Akademie von Radio Vatikan

Bestellen Sie unsere CD… mit „Bonus-Material“

Die „Radio-Akademie“ mit Kardinal Kasper wird an den drei kommenden Sonntagabenden des Monats Oktober im deutschsprachigen Programm von Radio Vatikan ausgestrahlt. Wie üblich können Sie die „Radio-Akademie“ auch bei uns auf CD bestellen: Eine Mail an cd-at-radiovaticana.de reicht. Gegen einen Unkostenbeitrag bzw. eine Spende schicken wir Ihnen die CD gerne zu.

Übrigens findet sich auf der CD auch noch „Bonus-Material“: Etwa zwanzig Minuten aus dem Interview mit Kardinal Kasper, die wir aus Zeitgründen nicht zur Ausstrahlung bringen können, sind auf der CD enthalten.

Der Inhalt unserer Radio-Akademie im November steht übrigens auch schon fest: Da beschäftigen wir uns mit Papst Johannes Paul I., der in nächster Zeit seliggesprochen wird.

(vatican news – sk)
 

15 Oktober 2021, 09:29