Suche

Vatican News
 Lorenzo Fazzini Lorenzo Fazzini 

Vatikan: Lorenzo Fazzini ist der neue Redaktionsleiter von LEV

Lorenzo Fazzini, ein Laie und Familienvater, wurde von Papst Franziskus zum Direktor der „Libreria Editrice Vaticana“ (LEV) ernannt. Für seine journalistische und redaktionelle Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet. Seit 2012 ist er Leiter des Italienischen Missionsverlags.

Emanuela Campanile - Vatikanstadt

Lorenzo Fazzini wurde 1978 in der Lombardei geboren und arbeitete bisher als Journalist, Übersetzer und Schriftsteller. Papst Franziskus hat ihn zum Direktor der „Libreria Editrice Vaticana“ (LEV) ernannt, dem vatikanischen Buch- und Druckverlag. Für Fazzini ist das keine neue Erfahrung, denn er leitet seit 2012 die „Editrice missionaria italiana“ (EMI), den Verlag der italienischen Missionsinstitute.

Unter seiner Leitung wurde EMI zu einem Kommunikationsunternehmen, das nicht nur Bücher produziert, sondern auch Autorenveranstaltungen, redaktionelle Beratung, katechetische Ausstellungen, Theateraufführungen, Webinare zur Fortbildung, pädagogische Workshops für Lehrer und Fortbildungskurse organisierte. Insgesamt gab es dazu 250 Veranstaltungen pro Jahr.

Herausgeber von Papst-Büchern

Fazzini ist Herausgeber der 20-bändigen Reihe „Le parole di Papa Francesco“, die von der italienischen Zeitung „Corriere della Sera“ herausgegeben wurde, und der Anthologie von Papst Franziskus „Das Leben Jesu“, erschienen im Solferino-Verlag.

Der Italiener ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Er hat mehrere Jahre für die Zeitungen „Avvenire“ und „L'Osservatore Romano“ gearbeitet. Er ist Kolumnist beim „Corriere del Veneto - Corriere del Trentino - Corriere di Bologna”, den Lokalausgaben des „Corriere della Sera”. Er ist Mitglied des Redaktionsausschusses der Internationalen Buchmesse Turin und Berater für den religiösen Bereich. Er ist auch Autor und Berater für Fernsehsendungen, unter anderem in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Pupi Avati.

Fazzini ist auch Autor von acht Büchern, von denen einige in andere Länder übersetzt wurden.

Für seine journalistische und redaktionelle Arbeit wurde er mit dem Journalistenpreis Ucsi Natale - Targa Athesis für unter 30-Jährige, dem Journalistenpreis Giorgio Fallani und dem Preis Capri San Michele ausgezeichnet.

(vatican news – mg)

23 August 2021, 14:38