Suche

Vatican News
Schweizergardisten vor der Vatikanbank IOR, Archivbild Schweizergardisten vor der Vatikanbank IOR, Archivbild 

Vatikan reagiert mit Genugtuung auf Moneyval-Bericht

Der Heilige Stuhl ist mit dem Ergebnis des jüngsten Moneyval-Berichtes zur Transparenz der Vatikan-Finanzen zufrieden. Das geht aus einem Vatikan-Statement von diesem Mittwoch hervor.

Der Heilige Stuhl nehme den Bericht und die darin enthaltene „Ermutigung, auf dem eingeschlagenen Weg weiterzugehen“, mit „Genugtuung“ auf, so die Mitteilung des Vatikans, der auf die „Wirksamkeit der Maßnahmen, die von allen im Kampf gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung einbezogenen Einrichtungen umgesetzt wurden“, hinweist.

Der Heilige Stuhl und seine Institutionen würden weiter daran arbeiten, sich an die „strengsten internationalen Kriterien“ anzupassen, wird in dem Statement versichert. Zu diesem Zweck würden die in dem Moneyval-Bericht enthaltenen Empfehlungen „aufmerksam“ ausgewertet.

An diesem Mittwoch wurde ein Bericht veröffentlicht, in dem sich Moneyval erstmals zur Effizienz der Vatikan-Maßnahmen gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung äußerte. Dabei streicht der Heilige Stuhl fünfmal eine als „erheblich“ bewertete Effizienz ein, sechsmal kommt die Bewertung „mäßig“ vor. In keinem Fall wurde die Effizienz jedoch als mäßig bewertet.

(vatican news - cs)

09 Juni 2021, 10:51